Reise zur Harmonie zwischen Tradition und Moderne

 
I I    Home    I I    Über Uns    I I    Buchung    I I   Kontakt    I I   Reisebedingungen    I I
 
KOMODO
Allgemeine Informationen
Komodo Ausflüge
Komodo Kreuzfahrt
Komodo Tauchen
Komodo Waran
Der Komodo National Park
Landkarte National Park
Gut zu wissen

FLORES

Allgemeine Informationen
Ausflüge
Sehenswürdigkeiten
Geographie
Landkarte
Gut zu wissen
 
 
JAVA
Java Insel
Java Ausflüge
Gut zu wissen
   
 
 
LOMBOK
Lombok Insel
Lombok Ausflüge
Gut zu wissen
 
 
 
 
Mini-Kreuzfahrt im Bereich der Kleinen Sundainseln & Komodo
 
KOMODO REISEN: BALI KOMODO AUSFLÜGE UND BALI KOMODO RUNDREISE
KOMODO REISEN BIETET IN DEISER WEBSEEITE MEHR ANGEBOTE AN KOMODO AUSFLÜGE ODER KOMODO RUNDREISE AB DENPASAR, BALI. ALLE DIESE KOMODO AUSFLÜGE ODER KOMODO RUNDREISE BEI KOMODO REISEN, DIE WIR AUCH KOMODO WARAN AUSFLÜGE NENNEN, WERDEN ALS PRIVATE AUSFLÜGE ODER RUNDREISE IN EINEM LOKALBOOT VERKAUFT, UM MASSENABFERTIGUNG AUF DEM BOOT ZU VERHINDERN. DURCH DIESE INDIVIDUELLE KOMODO WARAN AUSFLÜGE FÜHLEN SIE DIE RUHIGE NATUR DER KOMODO-HABITAT. BEI KOMODO AUSFLÜGE ODER KOMODO RUNDREISE FÜHRT EIN DEUTSCH SPRACHIGER REISEFÜHRER UNSERE GÄSTE ZU DEN HÖHEPÜNKTEN IM LAND DER KOMODO WARANE. ZU KOMODO REISEN BITEN WIR KOMODO KREUZFAHRTEN NEBEN DEN BALI KOMODO AUSFLÜGE UND BALI KOMODO RUNDREISE MIT DEM LOKALBOOT. ALLE DIESE KOMODO KREUZFAHRTEN BEI KOMODO REISEN STARTEN IN LABUAN BAJO UND IN BALI. AUF DEN KOMODO KREUZFAHRTEN ERLEBEN SIE MEHR UNTERWASSERWELT.
 
 
 
Geographie
 
 
Der Komodo National Park umfaßt die Insel Komodo (33.937 ha), Padar(2.017 ha) und Rinca (19.625). Diese drei kleinen Inseln gehören zu den kleinen Sunda-Inseln. Sie liegen in der Meeresstraße zwischen Sumbawa im Westen und Flores im Osten. Vom geologischen Standpunkt soll dieses Gebiet das interessanteste Indonesiens sein. Während Bali im Westen und Sumba im Süden zur Sundaplatte gehören, ist Timor im Südosten teil der Ausralischen Platte. Diese beiden Platten bewegten sich vor ca.einer halben Million Jahren (Pleistozän-Ära) auf einander zu und " gestalteten" die dazwischen liegenden Inseln, nämlich Sulawesi, Flores und die Komodo-Gruppe.
Die mittlere und frühe Pleistozän-Ära war eine Periode spektakulärer geologischer Aktivitäten. Die aufeinander zukommenden kontinentalen Platten verursachten auf Java und Sumatra riesige Vulkanausbrüche, während im Bereich der Kleinen Sunda Inseln die Aktivitäten unterhalb der Erdoberfläche stattfanden.
Das Aufeinandertreffen der beiden Platten war so gewaltig, daß sich zum Beispiel Korallenriffe bis zu 240 Meter über den Meeresspiegel hoben. Während sich das Land bewegte, wechselte die Höhe des Meeresspigel ständig. Zu dieser Zeit soll der Meeresspiegel um 85 Meter niedriger als heute gewesen sein. Zwischen Java und Sumatra hat es einen freisen Austausch der Landtiere gegeben. Man vermutet, daß in dieser Zeit die Warane zwischen Flores und Komodo hin und herspaziert sind. Man stellte nämlich fest, daß es auch einen Waran-Bestand in Westflores gibt.Vielleicht handelt es sich um Komodo-Auswanderer.
Mit der längsten Ausdehnung von 35 km von Nord nach Süd, einer max.Breite von ca.4 km im Süden und 15 km im Norden ist Komodo die großte Insel der Komodo-Gruppe.
Die Insel Komodo durchzieht aus eine Bergkette von Norden nach Süden. Der Gunung Satalibo im Norden ist 735 m hoch und damit der höchste Berg, gefolgt vom Gunung Arab mit 510 Metern. Die Berge sind größtenteils mit Grasland bedeckt.
Padar ist die kleinste Insel der Komodo-Gruppe. Ca 9 km lang, die Breite variiert zwischen 1 und 3 Kilometern. Die 200 bis 300 m hohen Bergenragen steil aus dem Grasland. Die Insel ist nicht bewohnt. Waranen leben hier nicht, da das Futter durch Jagd ausgerottet wurde.
Rinca ist ungefähr 25 km lang und im südlichen Teil 12 km breit, in der Mitte verringert sich die Breite auf 2 km und öffnet sich dann wieder auf 5 km. Der südliche Teil der Insel wird beherrscht vom Doro Ora (667 m), dem größten Berg der Insel.
Nach unserer Erfahrung bei Komodo Reisen sehen wir diese Komodo Warane auf der Insel Rinca mehr als auf der Insel Komodo. Deswgen besuchen die Komodobesucher meistens die Insel Rinca, wenn sie mehr Komodo Warane sehen wollen. Im Komodo National Park ist die Insel Rinca kleiner als die Insel Komodo. Die Komodo Warane auf der Insel Komodo sind auf der ganzen Insel verbreitet. Der Grund, dass die Insel Komodo mehr bekannt als die Insel Rinca ist, Weil der Komodo Waran zum ersten Mal auf der Insel entdeckt wurde. Nach der Entdeckung wurde dieser Waran auf der Insel weltweit viel berichtet. Komodo Insel seitdem ist identisch mit dem größten Waran der Welt.
 
 
BEVÖLKERUNG

Auf der Insel Komodo gibt es nur ein Dorf, das direkt am Strand liegt. Das heißt Kampung Komodo mit 30 Stelzenhäuser in 1958, 194 in 1994 und 270 in Jahr 2000, die in vier Reihen parallel zum Strand sind. Früher lag das Komodo Dorf im Inneren der Insel, denn auf dem Weg zum Gunung Arab findet man noch Überreste davon. Ein kleiner Fluß, der nur zur Regenzeit Wasser führt, hat anscheinend das Trinkwasser geliefert. Bis heute weißt man noch nicht, seit wann das Komododorf an der Küste existiert. Das Dorf erreicht man jetzt ca. 30 Minuten vom Büro des Komodo National Park. Man kann hin den Strand entlang gehen.
Die Einwohner des Dorfes sind Moslems. In 1928 lebten im Dorf nur 30 Leute und in 1999 gibt es 1169 Menschen auf Komodo. Die Haupteinnahmenquelle der gesamten Bevölkerung des Dorfes ist der Fischfang. Das Fischen wird mit kleinen Segelbooten betrieben. Die Fischen werden mit Netzen oder Handleinen gefangen. Tintenfisch ist sehr bekannt von diesem Dorf. Diese Tintenfische werden meistens nach Java und Bali geliefert.
In diesem Dorf findet man keine Verkehrstraße. Weder Auto noch Motorräder sieht man dort.
 
FLORA & FAUNA

Der Komodo National Park
ist auch weltweit bekannt durch seine Flora und Fauna.
Neben Komodo-Waran leben auch viele andere Tiere in diesem Natonalpark. Unter den Tieren sind folgende Tiere sehr bekannt :
Der Wasserbüffel (Lat. : Bulbalis bulbalis).
Der Wasserbüffel ist in weiten Teilen Asiens als freilebender Wildbüffel und als Haustier verbreitet. der wilde Wasserbüffel hat eine Schulterhöhe bis zu 170 cm und wiegt bis zu 900 kg. Der gemeine Hausbüffel ist normalerweise etwas kleiner und wiegt nur bis zu 600 kg. Auf komodo und den umliegenden Inseln leben nur wilde Wasserbüffeln.
Rotwild (Lat.: Cervus timorensis florensis).
Das Rotwild, das die Kleinen Sunda Inseln bewohnt ist ein naher Verwandter des "asiatischen Sambar". Die Unterart, die auf Komodo und Umgebung lebt, Cervus timorensis florensis, ist die kleinste der acht verschiedenen Arten. Ein großer Hirsch im Komodo Natonal Park wiegt um 200 kg, hat eine totale Länge von 155 cm und eine Schulterhöhe von 80 cm.
Zibetkatze(Palmenroller, Fleckenmusang)
(Lat.: Paradoxus hermaphroditus).
Zibetkatzen gehören zu einer Raubtierfamilie, die zwischen Madern und Katzen angesiedelt ist. Auf Komodo und seinen umliegenden Inseln soll es diese Palmenroller auch geben. Da es Nachttiere sind, die nur in der Dunkelheit Nahrung suchen, sieht man sie aber selten. Sie leben in trockenen Wäldern, verbringen ihren Tag schlafend.
Wildschwein ( Sus scrofavittatus)
Das Wildschwein, das Vorfahr unserer Hausschweins, hat ein riesiges Verbreitungsgebiet. Auf Rinca und Komodo sieht man Wildschweine in Savannengebieten und im offenen Wald. Im Komodo National Park werden diese Wildschweine von Waranen gejagt.
Pferde (Lat.: Epuus)
Im Komodo National Park findet man wilde Pferde ausschließlich auf Rinca. Mit einer Schulterhöhe von ca.1,20 Meter sind sie relativ klein und haben Änlichkeit mit Ponys. Allerdings ist ihre Statur bei weitem nicht so stämmig. Die Wildpferde auf Rinca sind normalerweise im Savannenland und in offenen Waldgebieten zu finden, wobei man sicher sein kann, daß dann auch Wasserstellen in der Nähensind. Sie leben bevorzugt in kleinen Herden bis zu 10 Tieren.
Großfußhuhn ( Lat.: Megapodius freycinet)
Die Großfußhühner auch Wallnister genannt, unterscheiden sich von anderem Federvieh dadurch, daß sie unverhältnismäßig große legen und diese nicht durch ihre Körpertemperatur ausbrüten. Ausser Großfußhuhn gibt es noch viele andere Vögeln im Komodo National Park zu finden : Bienenfresser, Bronzefruchttaube, Dickkopfwürger, etc.

Bäume
:
Mangroven (Lat.: Rhizophora)
Mangroven wachsen im Wasser, trotz salzgehalt, hoher Feuchtigkeit, armer Erde und starkem wind. so etwas hält keine andere Pflanze aus. Man findet sie vorwiegend in flachen Küstengewässern mit schlammigem Grund. In Indonesien wächst vorwiegend die buschartige Sorte. Es gibt aber auch Arten, die bis zu 40 Meter in die Höhe wachsen mit 1 Meter Stammdurchmeser. Das Wurzelsystem wächst unter und über Wasser. Die Sprößlinge keimen direkt am Baum. Sind sie voll entwickelt, fallen sie hinab und bohren sich wie ein Speer dich am Mutterbaum in den Boden oder sie treiben weg, bis zu einer geigneten Stelle, wo sie hängen bleiben und schlagen dort Wurzeln.
Mangroven entwickelt sich mit Vorliebe an geschützten Küsten und an Flußmündungen oder Meeresarmen, die Gezeiten ausgesetzt sind. Sie bieten dem land Schutz vor stürmischer See und festigen die Küstenstreifen.
Mangrovendickichte sind lebensraum für viele Tiere, zum Beispiel : Fische, Krabben, Krokodile. Seevögel finden hier Futter und Ruhe, ihre Nester zu bauen.
Lontarpalme ( Lat.: Borassus flabellifer L.)
Die für Komodo so charakteristische Lontarpalme ist vorwiegend in trockenen Gebieten heimisch. Die getrockneten Blätter dienten früher zum Hausdach und Erstellen von Büchern besonders hindhuistischen Heiligen Schriften..
 
 
 
 
 
NEU !!!!

KOMODO KREUZFAHRT MT SEA VILLA AB APRIL 2015

ZUR ENTDECKUNG DES LANDES VOM KOMODOWARAN

BITTE HIER KLICKEN
 
 
 
 
 
 
KOMODO AUSFLÜGE - FLEXIBLE PRIVATE AUSFLÜGE
KEINE MASSENABFERTIGUNG AUF DEM BOOT !
Diese Komodo Ausflüge finden ab zwei Personen statt. Auf einem lokalen Boot werden Sie von einem Deutsch sprechenden Reiseführer in das Land des Komodowarans begleitet.
KNP - 101 KELOR - RINCA - KALONG 1 Nacht/2Tage € 225,-
KNP - 201 KELOR - RINCA - KALONG - KOMODO - PINK BEACH 2 Nächte/3Tage € 315,-
KNP - 202 KELOR - RINCA - KALONG - Manta Point - Sebayur 2 Nächte/3Tage € 295,-
KNP - 203 KELOR - RINCA - KALONG - Kanawa - Bidadari 2 Nächte/3Tage € 295,-
KNP - 204 Bidadari - Kanawa - Komodo - Pantai Merah 2 Nächte/3Tage € 305,-
KNP - 205 Batu Cermin - Puncak Pramuka - Kelor - Rinca - Pulau Kalong 2 Nächte/3Tage € 275,-
KNP - 206 Batu Cermin - Puncak Pramuka - - KOMODO - PINK BEACH 2 Nächte/3Tage € 305,-
KNP - 301 Batu Cermin - Puncak Pramuka - Kelor - Rinca - Pulau Kalong - Komodo - Pantai Merah 3 Nächte/4Tage € 375,-
KNP - 302 Batu Cermin - Puncak Pramuka - Kelor - Rinca - Pulau Kalong - Manta Point - Sebayur 3 Nächte/ 4Tage € 375,-
RESERVIERUNG & FRAGEN BITTE HEIR KLICKEN
 
Bootsbilder für diese Komodoausflüge: BILD-001 und BILD-002
 
 
MINI-KREUZFAHRT ZUM KOMODO-ARCHIPEL
 
KREUZFAHRTSANGEBOTE

HIER KLICKEN
 
 
 
 
 
 
 
JAVA AUSFLÜGE, BALI AUSFLÜGE, KOMODO AUSFLÜGE, FLORES AUSFLÜGE, LOMBOK AUSFLÜGE, GILI AUSFLÜGE, TORAJA AUSFLÜGE
BUCHBAR BEI
Trio Komodo Tours & Travel
Jl. Elang Blok B6 no.17, Jimbaran, Bali - Indonesia